Montag, 22 Juli 2019

Colbond

3D-Lasersannen eines Lagers

Colbond ist ein führender Hersteller qualitativ hochwertiger synthetischer Faservliese für Bodenbeläge, Automobile und für die Bauindustrie, sowie dreidimensionaler Polymermatten und Verbundstoffe für den Hoch- und Tiefbau, das Baugewerbe und die Industrie.

Produkte werden vorübergehend in einem 20.000 m2 großen Schnelllager gelagert. Der Inhalt und die Mengen ändern sich laufend. Daher müssen die verfügbaren Kapazitäten genau berechnet werden können. Außerdem wurde von den örtlichen Behörden ein genauer Lageplan verlangt.

Innerhalb von zwei Tagen vor Ort wurde mittels 3D-Laserscanning eine vollständige Baubestandserfassung durchgeführt. Die Scans wurden zu einem Modell zusammengefügt, dann „in Scheiben geschnitten" und in einen genauen und aktuellen Lageplan umgewandelt. Der daraus resultierende Plan zeigte, dass an den bestehenden Zeichnungen wesentliche Änderungen vorgenommen werden mussten. Mit der vorhandenen Software Faro Scene LT können die Mitarbeiter der Colbond die Scans bequem vom Schrebitisch aus ansehen und die Kapazitäten sämtlicher Lagerstandorte errechnen.

 

Produktionsindustrie | Prozessindustrie | Architektur | Forschung