Donnerstag, 27 Juni 2019

Dion

Fassaden-Scanning an einem Tag

Ergo-Design unterstützt mittels 3D-Laserscanning die Digitalisierung von Fabriken und Anlagen in der verarbeitenden Industrie, im Baugewerbe und der Architektur.

Ein Beispiel hierfür ist die wachsende Aktivität am Vorkriegsgebäude am Bloemsingel in Groningen. Die handgefertigten Zeichnungen des Gebäudes sind veraltet und unvollständig. Die UMCG als Eigentümer des Gebäudes möchte die Zeichnungen für Bau- und Änderungszwecke auf den neuesten Stand bringen und digitalisieren.

 

Dion B.V. ist ein externer Unterstützer der Gebäudemanagementabteilung der UMCG. Dion wurde von der UMCG mit der Aktualisierung und Digitalisierung der Zeichnungen beauftragt. Ergo-Design soll diesen Vorgang durch Messen der gegebenen Situation unterstützen. Mit unserem 3D-Laserscanner haben wir alle acht Fassaden an einem Tag erfasst. Der nächste Schritt war die Erstellung eines Scan-Modells (Punktewolke) für jede Fassade als Basis für den akkuraten Digitalisierungsprozess. Sämtliche Daten sind jetzt auf dem neuesten Stand und bilden eine solide Grundlage für künftige Entwicklungen. „Dion ist mit dem Projekt und den Ergebnissen sehr zufrieden. Wir ziehen in Betracht, diese Technik in naher Zukunft auch bei anderen Projekten einzusetzen", sagt Ronald Muis, Zeichnungskoordinator bei Dion.

 

Produktionsindustrie | Prozessindustrie | Architektur | Forschung